Gut zu wissen:

Das Waxing, d.h. die Haarentfernung mit Warmwachs, hat in vielen Kulturen eine lange Tradition. Von den Küstenstädten Brasiliens über Amerika bis hin zu Europa hat sich das Waxing als Methode der Haarentfernung weit verbreitet und ist für viele Frauen und auch Männer, die Wert auf ein gutes Körpergefühl legen, nicht mehr wegzudenken. Haare werden langfristig und hautschonend entfernt. Nach dem Waxing ist die Haut nicht nur haarfrei, sondern auch glatt und zart, da das warme Wachs die Poren öffnet und so gleichzeitig wie ein Peeling pflegt und reinigt. Dies erleichtert zudem die Haarentfernung.
Bei dieser Methode der Enthaarung wird warmes Wachs auf die zu enthaarende Hautpartie aufgetragen. Das Wachs umschließt die Haare und durch das schnelle Abziehen des Wachs werden die Haare tief aus dem Haarschaft entfernt. Dies bewirkt, dass die Haut besonders lange glatt und haarfrei bleibt. Haare wachsen im Gegensatz zur Rasur weicher nach. Bis das Haar an der Oberfläche erscheint, vergehen in der Regel mehrere Wochen. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Wirkung verstärkt, da das Haar in seinem Wachstum gestört wird. Dadurch lässt es sich bei zukünftigen Behandlungen leichter entfernen, die Stärke des Haarwuchses an der regelmäßig behandelten Stelle nimmt ab.

Wie das Waxing hat auch das Sugaring eine lange Tradition und wird auch bei uns immer beliebter. Im Orient werden schon seit Jahrtausenden Körperhaare durch Sugaring entfernt.

Beim Sugaring können die Haare mit der Wuchsrichtung entfernt werden. Das ist nicht nur besonders schonend, sondern reduziert auch das Risiko eingewachsener Haare sowie den Haarbruch während der Behandlung.
Schon kleinste Haare ab einer Länge von ca. 2mm können mit der Zuckerpaste entfernt werden. Die Zuckermoleküle sind so klein, dass sie in den Folikel und die Oberfläche der Haare eindringen können. So klebt der Zucker am Haar und kann das Haar gründlich und effektiv entfernen.

Die Zuckerpaste besteht aus rein natürlichen Zutaten und ist somit auch bei empfindlicher Haut sehr gut verträglich. Zudem wird sie in Körpertemperatur aufgetragen. Rötungen werden minimiert.

Die Zuckerpaste wird hygienisch mit einem Spatel auf die Haut aufgetragen und dann mit Hilfe eines Vliesstreifen wieder abgezogen. Wie auch beim Waxing sollten Sie Ihrer Haut 24 Stunden nach der Behandlung Ruhe gönnen und anschließend ca. zweimal in der Woche ein Peeling machen, um die Hautporen rein zu halten und so eingewachsenen Haaren vorzubeugen.

Sie kennen dieses Gefühl noch nicht? Probieren Sie es aus!

Wie lang müssen meine Haare zum Waxing sein?

Damit das Waxing perfekt wird, sollten Ihre Haare eine Mindestlänge von 4 mm haben. Die Maximallänge liegt bei 2 cm.

Wie lange hält das Ergebnis meines Waxings an?

Je nachdem, welche Art der Haarentfernung vor dem Waxing praktiziert wurde, hält das Ergebnis bis zu einem Monat lang an.
Letztlich kommt es auch auf den individuellen Haarwuchs an.

Verändern sich meine Haare durch das Waxing?

Beim Waxing werden die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt. Die nachwachsenden Haare sind meist
feiner und schwächer, und mit der Zeit verringert sich auch die Dichte der Haare.

Ist Waxing schmerzhaft?

Da die Haare mitsamt der Haarzwiebel entfernt werden, ist die Behandlung nicht völlig schmerzlos. Mit der Zeit werden die Haare feiner und die Behandlung zunehmen schmerzfreier. Die meisten unserer Kunden sind übrigens „Wiederholungstäter“ und meinen, das Waxing sei locker auszuhalten.

Kann es nach dem Waxing Hautreaktionen geben?

Auf der behandelten Hautpartie können direkt nach dem Waxing kleine rote Punkte auftreten, die aber in der Regel nach wenigen Stunden wieder verschwinden. Eine völlig normale Reaktion der Haut, da das Haar mit der Zwiebel entfernt wird und sich so die Pore/der Follikel kurzzeitig erweitert. Je öfter mit Warmwachs enthaart wird, umso weniger werden auch die roten Punkte und das gesamte Porenbild verfeinert sich. Die Haut wird immer glatter und schöner.

Was sollte ich VOR einem Waxing beachten?

24 Stunden vor einem Waxing sollten Sie die entsprechenden Bereiche nicht der Sonne aussetzen oder ins Solarium gehen.

Was sollte ich NACH einem Waxing beachten?

Da die Haut unmittelbar nach einem Waxing noch empfindlich ist, empfehlen wir Ihnen folgende Regeln: 24 Stunden nach einem Waxing sollten Sie die behandelten Hautpartien nicht der Sonne aussetzen und nicht ins Solarium gehen. Auch auf Pflegeprodukte mit chemischen Zusätzen sollten Sie bis 24 Stunden nach der Behandlung besser verzichten. Direkt nach einem Achsel-Waxing benutzen Sie bitte kein Deo auf Alkoholbasis.

Wir tragen nach der Behandlung ein reines Aloe Vera Gel auf, das empfehlen wir auch für die Pflege innerhalb der ersten 24 Stunden zuhause.

Ab welchem Alter darf man ein Waxing machen lassen?

Waxings bieten wir für Kunden ab 16 Jahren an. Minderjährige Kunden müssen dafür eine unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen.

Ist die Pofalte beim Brazilian Waxing inclusive?

Ja, die Behandlung der Pofalte ist im Preis inbegriffen.

Waxing trotz Piercing?

Grundsätzlich empfehlen wir das Herausnehmen des Piercings, am besten schon zuhause.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen